Existenzgründung für Frauen

Förderung bei Arbeitslosigkeit und Hartz4

Bist Du derzeit arbeitslos? Dann wird Dich das interessieren: Auch als derzeit arbeitslose Existenzgründerin kannst Du ebenfalls alle öffentlichen Förderprogrammen für Dich beanspruchen und für Deine Existenz- und Unternehmensgründung nutzen. Vorausgesetzt natürlich, dass Du alle Anforderungen erfüllst.

Buchtipp - Existenzgründung aus Arbeitslosigkeit und Hartz IV
Existenzgründung
aus Arbeitslosigkeit
und Hartz IV


Eine der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewilligung diverser Fördermittel, ist dass Du Deine Selbstständigkeit noch nicht begonnen hast. Hast Du Dich schon selbstständig gemacht, gibt es dennoch einige andere Möglichkeiten für Zuschüsse und Unterstützungen.

Zugegeben - ein Anfang kann schwer sein UND er ist machbar. Viele kleine Schritte führen auch zum Erfolg und erschaffen Dir neue Möglichkeiten. Die Agentur für Arbeit bietet unterschiedliche Möglichkeiten, Gründercoaching Deutschland, Gründungszuschuss, Einstiegsgeld und Maßnahmen für Existenzgründerinnen. Wenn Du nicht genau weisst, was am ehesten in Deinem Fall in Frage käme, kannst Du mir auch persönlich schreiben und Deine Frage stellen. Kontakt.

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit und Hartz4


1

KfW Gründercoaching Deutschland

Existenzgründerinnen, die aus der Arbeitslosigkeit gründen, können einen professionellen Berater aufsuchen. Du musst dafür nur einen geringen Teil des Honorars selbst tragen, die weitaus größere Hälfte wird bezuschusst. Welche Anforderungen musst Du dafür erfüllen? Du erhälst entweder Einstiegsgeld, einen Gründungszuschuss oder sonstige Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (II) (nämlich: SGB II).

2

Gründungszuschuss

Der Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit ist eine Förderung zur Existenzgründung. Voraussetzung für diesen Zuschuss ist der Erhalt von Arbeitslosengeld I. Überall wo es eine Regel gibt, gibt es auch eine Ausnahme: Einen Gründungszuschuss kann es auch für Arbeitnehmerinnen geben, denen eine Arbeitslosigkeit droht.

3

Einstiegsgeld

Einstiegsgeld kannst Du beantragen, wenn Du Arbeitslosengeld II (Hartz 4) empfängst und Du Dich beruflich selbstständig machen möchtest. Die Dauer und Höhe des Einstiegsgeldes wird nach individueller Prüfung einzelfallabhängig bewilligt. Abhängig ist die Höhe von der Arbeitslosigkeitsdauer, der Bedarfsgemeinschaft (Größe) und die Dauer von der allgemeinen Erfolgsaussicht.

4

Maßnahmen für Existenzgründerinnen

Verschiedene Maßnahmen können von der Agentur für Arbeit gefördert werden, allerdings ist es eine kann und nicht muss Entscheidung, denn es besteht rechtlich keinen Anspruch darauf. Auch hier wird zunächst geprüft, ob die notwendigen Anforderungen gegeben sind.


"Wenn du etwas haben möchtest, was du noch nie gehabt hast,
dann mußt du etwas tun, was du noch nie getan hast."

Steve Frank

  • Selbstständigkeit - JA oder NEIN?

    Das ist eine der wichtigsten Fragen. Nimm´ Dir dafür viel Zeit und mach´ Dir genaue Gedanken darüber was Du wirklich willst.

  • Beratung Agentur für Arbeit

    Letztendlich ist es Deine Entscheidung, ob und wie Du Dich selbstständig machen möchtest. Wenn Du daran interessiert bist, Förderungen von der Agentur für Arbeit in Anspruch zu nehmen, solltest Du das mit Deinem Berater besprechen.

  • Antrag stellen

    Gut durchdacht mit fixer Idee? Dann kann es losgehen. Stell Deinen Antrag auf Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld (abhängig von Deinem Status bei der Arge).

Tags: Agentur für Arbeit Förderung